Neues von "ALMA"

Die Erfolgsmeldungen über das neue Super-Teleskop "Alma" (Atacama Large Millimeter/submillimeter Array) in Chile reißen nicht ab: Jetzt berichten Forscher, dass sie die genaue Position von über hundert sehr alten sternenbildenden Galaxien bestimmen und damit das Rätsel um deren außergewöhnliche Produktivität lösen konnten. In nur wenigen Stunden beobachtete "Alma" so viele dieser Galaxien, wie alle vergleichbaren Teleskope weltweit zuvor in mehr als einem Jahrzehnt aufgenommen hatten. (Quelle: WEB.DE Redakteurin Maria Schießl). Eine Meldung die auch uns mit Stolz erfüllt. Die Teleskope werden in zwei Achsen bewegt – einer Azimut- und einer Elevationsachse. 

Alle dafür benötigten Getriebe sind bei C.H. SCHÄFER GETRIEBE GmbH hergestellt worden.

Zurück